Es tut uns leid.
Diese Website unterstützt Internet Explorer nicht.
Bitte wechseln Sie auf einen modernen Browser!
Bümpliz im Aufbruch

Ein neues Zukunftsbild für die Sekundarstufe I am Standort Bümpliz/Höhe

Unsere Ziele

Gemeinschaft

In unserer Schule gehören alle zur Lerngemeinschaft. Unsere Verschiedenheit sehen wir als Stärke mit Entfaltungspotenzial.

Umfeld

Als offene Quartierschule beziehen wir Eltern, Betriebe, Jugendgruppen und Quartierorganisationen mit ein.

Identifikation

Rituale und regelmässige Anlässe fördern die Identifikation mit der Schule als Lebensraum.

Verantwortung

Die Schüler/innen übernehmen Verantwortung für ihr Lernen und Handeln und werden dabei unterstützt und begleitet.

Leistung

Wir fördern ein Klima, das Schüler/innen die Möglichkeit bietet, ihre persönliche Bestleistung zu erbringen.

Eingebundenheit

Projektorientiertes Lernen und Eingebundenheit in gleichbleibenden, starken Gemeinschaften stärken die Resilienz und legen das Fundament einer selbstbestimmten Zukunft.

Entscheiden

Schüler/innen werden befähigt, wichtige Entscheidungen für ihr Leben treffen zu können.

Engagement

Wir ermöglichen Engagement zugunsten einer nachhaltigen Entwicklung unserer Gesellschaft.

Lehrpersonen

Die Lehrpersonen sind geschult, um den neuen pädagogischen Formen gerecht zu werden.

Unser Fundament für eine neue Schule

Lernbüros

Im fachspezifischen Lernbüro arbeiten die Jugendlichen an grundlegenden Kompetenzen. Sie entscheiden, an welchen Tagen sie für welches Fach arbeiten und wählen ein für sie passendes Lerntempo. Das Erlangen einer Kompetenz wird mittels eines Tests überprüft. Im Lernbüro werden die Jugendlichen durch eine fachkundige Lehrperson unterstützt und begleitet.

Lerncoaching

Selbstorganisiertes Lernen erfordert eine enge Begleitung. Jede Schülerin und jeder Schüler wird dabei von einer Lehrperson in der Rolle eines Lerncoachs betreut. In regelmässigen, verbindlichen Coachinggesprächen wird der Fokus auf das eigene Lernen, auf Schwierigkeiten, aber auch auf persönliche Erfolge gelegt. Der Lerncoach ist auch erste Ansprechperson für die Eltern.

Projektunterricht

Im Projektunterricht beschäftigen sich die Jugendlichen mit fächerübergreifenden Themen, die sie nach ihren eigenen Interessen und Fähigkeiten aussuchen. Wir legen hier besonderen Wert auf ausserschulische Lernorte und den Einbezug der Arbeitswelt. In jedem Projekt wird an ausgewiesenen Kompetenzen gearbeitet.

Lernhäuser

Wichtigste soziale Gruppe für die Jugendlichen ist die Klasse. Klassen sind altersgetrennt und niveaudurchmischt. Je eine 7., 8. und 9. Klasse bilden zusammen ein Lernhaus. Innerhalb des Lernhauses finden Rituale, Projekte und gemeinsame Anlässe statt.

Meilensteine des Projekts

  • März 20: Antrag an die Schulkommission zum Start eines Schulentwicklungsprojekts
  • Juni 20: Bildung einer Spurgruppe zur Lenkung des Projektverlaufs
  • August 20: Genehmigung des Projektauftrags durch die Schulkommission
  • März 21: Wechsel zum Schulmodell 4 (Twann) und Genehmigung der Grundlagen durch die Schulkommission (siehe "Unser Fundament für eine neue Schule")

Projektletter abonnieren

Bleiben Sie informiert über unser Projekt. Danke für Ihr Interesse!

Kontakt

Projektleitung
Bastian Stalder
bastian.stalder@bern.ch