Es tut uns leid.
Diese Website unterstützt Internet Explorer nicht.
Bitte wechseln Sie auf einen modernen Browser!
Logo Stadt Bern
Logo Schulkreis Bümpliz
Neubau Kleefeld

Vorgeschichte

Sämtliche Gebäude der Schule Kleefeld waren in den letzten Jahren in einem erheblichen Masse sanierungsbedürftig und hatten zudem einen überdurchschnittlich hohen Energieverbrauch. Es stellte sich folgende Frage: Sollte man die Schule Kleefeld sanieren oder sollte man sie neu bauen? In einer Studie beschäftigten sich im Jahr 2012 Fachleute mit dieser Frage. Resultat: Aus gesellschaftlichen, wirtschaftlichen und ökologischen Gründen ist ein Ersatzneubau einer Sanierung vorzuziehen. Darauf wurde 2014 durch Hochbau Stadt Bern ein Projektwettbewerb durchgeführt. Gewinner des Wettbewerbs war das Projekt "KLEE" von Kast Kaeppeli Architekten.

Folgende Ersatzneubauten werden gebaut

Basisstufe (Zyklus 1)

Die Schülerinnen und Schüler der Basisstufe (bzw. die Schülerinnen und Schüler der Kindergärten und der 1./2. Klassen) befinden sich in einem neuen zweistöckigen Gebäude. Die Tagesschule befindet sich auf dem Niveau des Pausenplatzes. Sie wird sowohl für die Kinder der Basisstufe wie auch für die Kinder der Primarstufe gut erreichbar sein.

Primarschule (Zyklus 2)

Im Ergeschoss befinden sich die Unterrichtsräume für Musik und Gestalten. Im ersten und zweiten Stock ist Platz für acht Klassenzimmer für die Schülerinnen und Schüler der 3. - 6. Klassen. Im obersten Stockwerk sind die Bereiche für die Lehrpersonen und die Schulleitung angeordnet. Im Sockelgeschoss befinden sich Räume für das Konservatorium und die Bibliothek.

Doppelturnhalle

Die Doppelturnhalle wird gleichzeitig mit der Erneuerung der Schulanlage saniert. Die Sanierung betrifft insbesondere die Gebäudehülle, die Haustechnik, die sanitären Anlagen (für Schülerinnen und Schüler und für die Lehrpersonen), die Turnhallenböden und die Hausdiensträume. Das Lehrschwimmbecken kann nach der Sanierung noch ein paar Jahre weiterbenutzt werden.

Selbstverständlich wird auch der Aussenraum neu gestaltet. Die Kinder haben bei der Planung des Aussenraumes mitgewirkt.

Die Ersatzneubauten werden die Anforderungen des Minergie-P-Eco-Standards erfüllen.

Terminplanung

Etappen Termine
Projektierung/Ausschreibung Oktober 2015 - Mai 2019
Volksabstimmung Baukredit Mai 2019
Umzug in die Provisorien Sommer 2019
Baubeginn September 2019
Bauende Sanierung Doppelturnhalle September 2021
Bauende Ersatzneubauten Juli 2022
Wiederaufnahme Schulbetrieb Beginn Schuljahr 2022/23

Beschreibung Primarschule (links) und Basistufengebäude (rechts)

Beschreibung Basistufengebäude (links) und Primarschulgebäude (rechts), von der Seite Rehhagstrasse aus gesehen

Beschreibung So wird ein Klassenzimmer aussehen

Beschreibung

Beschreibung

Alle Bilder und Inhalte sind den Planungsunterlagen der Kast Kaeppeli Architekten entnommen. Die Visualisierungen stammen von nightnurse images